Sport und Diabetes – Projektbericht 17.03.2017

Sport und Diabetes

Projektleitung: Hanna Kleine-Klatte
Till Merkord von kanute.de und vier Mitarbeiter
Teilnehmer: 10 Jugendliche

finanzielle Unterstützung der Firma Johnson & Johnson MEDICAL GmbH

 

 

 

Wir trafen uns am 17.03.2017 um 14.30 Uhr in der Praxis an der Engerstr. in Herford. Geklettert wurde im kleinen Park am Großen Stein, wenige Schritte von der Praxis entfernt. Der Abschluss w ar um ca 19.00 Uhr wieder in der Praxis.
Gemeinsam mit Till Merkord, dem Veranstalter von Erlebnisreisen, Teamtrainings und Events, führten wir einen aktiven Nachmittag durch. Wir kletterten an einer „Kletterschlange“ auf einen hohen Baum und auf gestapelten Kisten. Vorher und nachher überlegten wir gemeinsam, welchen Einfluss die sportliche Anstrengung auf unseren Glukosespiegel hat, wie wir das Insulin anpassen sollten, ob wir zusätzliche Kohlenhydrate brauchen oder ob an unserer Insulinpumpe eine temporäre Basalrate eingestellt werden sollte.

Nach einem Snack wurden neue technische Möglichkeiten, wie Geräte zur kontinuirlichen Glucosemessung und Insulinpumpen z.B. Animas Vibe, gezeigt.Informationsmaterial der Firma Johnson & Johnson lag zur Ansicht aus.

 

Den Jugendlichen hat der Workshop gut gefallen.

Sie würden gern wieder an einem Workshop teilnehmen. Über die Nachwirkungen des Sports tauschten wir uns per WhatsApp aus. Bei den meisten wirkte die Anstrengung noch in der Nacht nach, so dass in Zukunft bei vergleichbaren Veranstaltungen die Insulinzufuhr mehr gesenkt werden sollte.

Herford, 21.03.2017erstellt von: Hanna Kleine-Klatte

„I help you on the jumps“ – Verantwortungs- und Bewegungsprojekt

Freitag, 20.10. bis Montag, 23.10.2017 Jugendhof Vlotho

Im Mittelpunkt des Projektes steht die Bewegung. Spiele in der Natur sorgen für die Teambildung. Sportliche Herausforderungen sind gemeinsam zu bewältigen. Ihr entwickelt ein Programm für einen Bewegungsworkshop mit Übernachtung für Grundschukinder mit Diabetes.
Angeleitet und unterstützt werdet ihr von der Theaterpädagogin Marlena Labuhn und den
Diabetesberaterinnen der Diabetesteams.

Anmeldeschluss: 1. September 2017

Eigenanteil 60,00 € (incl. Unterkunft, Verpflegung)
für die Jugendlichen,20,00 € für die Kinder


Anmeldung zum „I help you on the jumps“ – Verantwortungs- und Bewegungsprojekt 2017

Tragen Sie bitte Ihre Anmeldedaten in die entsprechenden Eingabefelder ein und betätigen Sie "Anmelden". Ihre Anmeldung wird umgehend bearbeitet und Sie bekommen eine Bestätigung per E-Mail, sobald Sie angemeldet sind.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anmeldung zum Projekt oder Workshop (Pflichtfeld)

Vollständige Adresse und Anzahl der Teilnehmer (Pflichtfeld)

Freizeit mit Diabetes managen – Projektbericht 11.12.2016

Erlebnisprojekt für Jugendliche und junge Erwachsene mit Diabetes mellitus Typ 1

13 Jugendliche und junge Erwachsene mit Diabetes, die Diabetesberaterinnen Ute Schümer und Hanna Kleine-Klatte (Projektleitung) und der Teamer Patrick Rottkamp verbrachten ein aktives Wochenende im Seminarhaus Rio Negro in Bad Salzuflen – Schötmar von Freitag, den 09.12. – Sonntag, den 11.12.2016.

Sie informierten sich über verschiedene Insulinpumpensysteme und Methoden zur kontinuirlichen Glucosemessung. Es wurde zusammen eingekauft, gekocht und das Essen berechnet. Möglichkeiten mit Mahlzeiten, Snacks und Getränken umzugehen, bei denen die Inhaltsstoffe nicht bekannt sind, wurden diskutiert. Gemeinsam mit dem Diabetologen Dr. Klinkert wurde über Auswirkungen von Alkohol, Nikotin und Drogen auf den Körper allgemein und den Blutzucker gesprochen. Dr. Klinkert sprach mit den jungen Menschen über die Forschung und Studien bei Diabetes mellitus.

Vor allem aber wurde die Teambildung und der Austausch untereinander durch die gemeinsame Zeit, das Kochen, den Spaziergang zum malerischen Weihnachtsmarkt in Bad Salzuflen gefördert. Besonders gut hat den Jugendlichen das Bogenschießen gefallen. 

Alle würden gern wieder an einem Workshop teilnehmen. Das Feedback war sehr positiv. Die Vielzahl der Informationen, die für Jugendliche mit Diabetes auf dem Weg zum Erwachsenen wichtig werden, konnten, eingebettet in die gemeinsamen Aktionen, vermittelt werden. 

Die Jugendlichen knüpften Kontakte, die über den Workshop hinaus verbinden. Bei anderen Freizeitaktivitäten sind sie mit ihrer Diabeteserkrankung in der Regel allein. Hier erlebten sie zwar unterschiedliche Therapiemaßnahmen und Einstellungen, waren aber ein Diabetiker unter allen.

Herford, 11.12.16

erstellt von: Hanna Kleine-Klatte

Asiatische Küchenparty – Projektbericht 08.02.2017

Wer war beteiligt?

Projektleitung:Hanna Kleine-Klatte

Teilnehmer: 7Jugendliche

Wo fand das Projekt statt?

Elisabeth-von-der-Pfalz-Berufskolleg

Wann, bzw. in welchem Zeitraum fand das Projekt statt?

am 08.02.2017, von 15.00 –19.30 Uhr

Was gehörte dazu?

Um mit Gerichten aus der asiatischen Küche besser vertraut zu werden, bereiteten wir gemeinsam verschiedene Rezepte, wie Frühlingsrollen, Chilisauce, Glasnudelsalat, Tandoorispieße, Asiasuppe, Ipanama-Cocktail,zu. Außerdem machten sich die Teilnehmer ihr Bolusmanagement mit Hilfe eines Fragebogens bewusst.

Wie wurde das Projekt beurteilt?

Den Jugendlichen hat der Workshopgut gefallen. Das gemeinsame Kochen hat Spaß gemacht. Das Essen und der Cocktail habenallen sehr gut geschmeckt. Der Fragebogen hat ergeben, dass das Bolusmanagement sehr unterschiedlich gehandhabt wird. Zu oft wird erst nach dem Essen ein Bolus abgegeben. Meistens werden die KE geschätzt, doch einige achten auf die Angaben auf der Verpackung, bzw. wiegen die Mahlzeiten ab.Alle halfen beim anschließenden Aufräumen und Putzen tatkräftig mit.

Herford, den 08.02.2017

Hanna Kleine-Klatte

Eltern-Kind-Workshop

Eltern-Kind-Workshop Familienworkshop 23.September 2017

Wir laden ein zu einem informativen und erlebnisreichen Samstag. Für die Kinder und Jugendlichen planen wir ein Bewegungs- und Unterhaltungsprogramm zum Kennenlernen, Lernen und Spaß haben.

Die Eltern haben in Workshops die Möglichkeit Diabetes-Wissen aufzufrischen und zu vertiefen und Erfahrungen auszutauschen.

Wir bitten jede Familie wie in den anderen Jahren etwas für ein Buffet mitzubringen.
Anmeldeschluss: 07. Juli 2017


Anmeldung zum Eltern-Kind-Familienworkshop 2017

Tragen Sie bitte Ihre Anmeldedaten in die entsprechenden Eingabefelder ein und betätigen Sie "Anmelden". Ihre Anmeldung wird umgehend bearbeitet und Sie bekommen eine Bestätigung per E-Mail, sobald Sie angemeldet sind.

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Anmeldung zum Projekt oder Workshop (Pflichtfeld)

Vollständige Adresse und Anzahl der Teilnehmer (Pflichtfeld)